Spaniens Rekordmeister Real Madrid hat Transfergespräche mit dem niederländischen Nationalspieler Arjen Robben und dessen Klub FC Chelsea begonnen. Der Präsident der

Real will Robben aus Chelsea loseisen

"Die Verhandlungen mit Verein und Spieler haben begonnen"

07. Juni 2007, 13:35 Uhr

Spaniens Rekordmeister Real Madrid hat Transfergespräche mit dem niederländischen Nationalspieler Arjen Robben und dessen Klub FC Chelsea begonnen. Der Präsident der "Königlichen", Ramon Calderon, bestätigte: "Die Verhandlungen mit Verein und Spieler haben begonnen, wir wollen ihn holen. Seit ich Real-Präsident bin, ist seine Verpflichtung eines meiner Ziele." Robben war auch bei Bayern München im Gespräch.

Robben soll bei den Madrilenen eine der Lücken schließen, die durch die Abgänge von David Beckham (zu Los Angeles Galaxy) und Jose Antonio Reyes (Transferrechte bei Arsenal London) enstehen. Robben kostet angeblich eine Ablösesumme von rund 18 Millionen Euro.

Der 23-Jährige steht Presseberichten zufolge allerdings trotz persönlicher Differenzen mit Chelseas Trainer Jose Mourinho vor einer Vertragsverlängerung bis 2012.

Autor:

Kommentieren