Weiterhin schauen einige gespannte Augen Richtung Altenessen. Nach der Bekanntgabe von zahlreichen Abgängen ist nach wie vor offen, wie es

ALTENESSEN: Kader bleibt das große Fragezeichen

Erlebach: "Wir packen das an"

Christian Krumm
07. Juni 2007, 12:00 Uhr

Weiterhin schauen einige gespannte Augen Richtung Altenessen. Nach der Bekanntgabe von zahlreichen Abgängen ist nach wie vor offen, wie es "am Nordfriedhof" weitergeht. Der neue Coach Markus Erlebach rotiert derzeit auf jeden Fall, arbeitet auf Hochtouren an dem Kader für die neue Saison. "Neun Kicker bleiben aus der alten Truppe den Rest werden wir von außerhalb zusammen holen", verrät der künftige Trainer wenigstens schon mal ein wenig.

"Es hat sich herauskristallisiert, dass die alten, erfahrenen Kicker den Verein verlassen, die jungen Akteure bleiben hingegen an Bord."

Um auch in der kommenden Spielzeit für Überraschungen zu sorgen. Schließlich wird man mit dem "zusammengewürfelten Haufen" erneut gegen den Abstieg spielen. Eine vernünftige Truppe zusammenzustellen, erscheint als unheimlich schwere Aufgabe. "Es wird einen großen Neuaufbau geben. Das wird natürlich nicht einfach, aber wir packen das an", betont Erlebach, der jetzt schon erklärt: "Mit der Rolle des Außenseiters kann man ganz gut leben. Das konnte man schon in diesem Jahr sehen." In der Tat, der bisherige Linienchef Rolf Gramatke hat Großes geleistet, umso schwerer wird es für Erlebach, dieses Ergebnis zu bestätigen.

Am Anfang der nächsten Woche soll die Truppe, mit der er dieses Erlebnis angehen möchte, dann endgültig feststehen. "Wir haben auch noch ein internes Turnier, zu dem auch noch an paar andere Jungs zu Gast sind, die wir dann auch noch einmal unter die Lupe nehmen", berichtet Erlebach und fügt hinzu: "Nach dem Wochenende sind wir schlauer."

Autor: Christian Krumm

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren