Spannend wie nie präsentiert sich die Liga zum Auftakt in die Saison 2014/15. Während in Ascheberg schon Samstag gespielt wird, startet der Rest einen Tag später.

BL WF 8

Der Startschuss fällt am Samstag

15. August 2014, 17:08 Uhr

Spannend wie nie präsentiert sich die Liga zum Auftakt in die Saison 2014/15. Während in Ascheberg schon Samstag gespielt wird, startet der Rest einen Tag später.

Auf Wunsch des SuS Oberaden fällt in Ascheberg schon am Samstag - und damit einen Tag früher als ursprünglich geplant - der Startschuss zur neuen Saison. Oberadens Sportlicher Leiter Guido Tönnes zeigt sich beeindruckt vom Verhalten des Gastgebers: "Wir bedanken uns bei den Aschebergern für das Entgegenkommen, das war leider in den letzten Jahren nicht immer bei anderen Mannschaften üblich."

Kemminghausen startet mit Derby

Spannung verspricht der Auftakt eigentlich auf allen Plätzen. Wie wird sich der personell runderneuerte Landesliga-Absteiger TuS Eving Lindenhorst beim eingepielten FC Nordkirchen um Ex-Profi [person=1133]Thomas Piorunek[/person] schlagen? Wird Westfalia Wethmar, das von vielen Trainern zu den Aufstiegsfavoriten gezählt wird, diesen Erwartungen zum Auftakt gegen den SC Dorstfeld gerecht werden?

Mit Argusaugen werden die Vereine auch nach Scharnhorst blicken, denn im Dortmunder Nordosten trifft die von Pietro Perrone trainierte Alemannia gleich im ersten Spiel auf den VfL Kemminghausen. Ein Derby, das auch die beiden Trainer beschäftigt. Kemminghausens Linienchef Giovanni Schiattarella blickt voller Vorfreude auf das Prestigeduell: "Es gibt nichts cooleres, als mit einem Derby zu starten. Auch wenn wir zuerst auswärts spielen, bin ich mir sicher, dass unsere Zuschauer daraus ein Heimspiel machen werden." Und der ehemalige Mittelfeldregisseur gibt seinen Jungs auch gleich die Marschroute für die neue Saison an die Hand. "Wir freuen uns einfach auf ein überragendes Jahr, in dem wir uns Woche für Woche taktisch und fußballerisch verstärken wollen - und das unabhängig von den Ergebnissen", gibt Schiattarella vor.

Auch sein Gegenüber Perrone ist sich sicher, dass seiner Mannschaft die Bedeutung des Auftaktspiels klar ist: "Das ist auf jeden Fall ein besonderes Gefühl, dass wir gleich mit einem Derby starten. Wir alle freuen uns schon riesig auf die Partie."

Autor:

Kommentieren