Mit Riesen-Schritten joggt der MSV den Transfer-Parcours ab, holte mit Christian Tiffert aus Salzburg sicherlich einen der bisher prominentesten Neuzugänge. Walter Hellmich, Boss der Zebras, zitiert eine beliebte RS-Rubrik:

Walter Hellmich freut sich über Team-Gesicht

"Trefferquote beträgt 1:1"

Thomas Tartemann
03. Juni 2007, 23:01 Uhr

Mit Riesen-Schritten joggt der MSV den Transfer-Parcours ab, holte mit Christian Tiffert aus Salzburg sicherlich einen der bisher prominentesten Neuzugänge. Walter Hellmich, Boss der Zebras, zitiert eine beliebte RS-Rubrik: "Es geht Schlag auf Schlag bei uns. Wir haben den siebten Neuzugang in etwas mehr als einer Woche. Der ganze Verein ist happy, dass Tiffert zu uns kommt."

[imgbox-left]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/002/088-2116_preview.jpeg Sieht den MSV auf dem richtigen Weg: Walter Hellmich. (Foto: firo)[/imgbox]Der Bau-Unternehmer zuversichtlich: "Die Mannschaft kriegt ein Gesicht, was das ausstrahlt, was wir uns wünschen. Die Verpflichtungen haben mit Strategie, Sachkenntnis und Konzeption zu tun." Hellmich verdeutlicht: "Wir haben Leute gewonnen, die fußballerisch etwas mitbringen, die menschlich ins Anforderungs-Profil passen und kompatibel sind. Sie passen ins Spiel-System und harmonieren mit denjenigen, die bisher für uns die Kastanien aus dem Feuer geholt haben."

Im mitunter wilden Spekulations-Wirrwarr, wer nun alles an die Wedau wechseln soll, scheint der MSV mit der jeweils ausgeworfenen Angel bislang immer Erfolg zu haben. Hellmich: "Es werden viele Namen gehandelt, aber jeder, der angesprochen wurde, kommt auch tatsächlich zu uns. Die Treffer-Quote beträgt 1:1. Alle sind dem Ruf gefolgt." Aus welchem Anlass? Hellmich: "Das muss mit der Stadt zu tun haben, dem MSV, dem Trainer. Wir arbeiten weiter am neuen MSV Duisburg, führen mit dem Coach-Team noch Gespräche, um die Mannschaft abzurunden."

Einigkeit besteht mit Torwart Tom Starke (26/SC Paderborn 07). Der Zebra-"Macher": "Starke will zu uns. Paderborn und Leverkusen müssen sich nur im Klaren sein, wer die Transferrechte besitzt."

Autor: Thomas Tartemann

Kommentieren