Borbecker-Banner-Cup

Fischer weiter, aber unzufrieden

Krystian Wozniak
23. Juli 2014, 13:07 Uhr

Beim Borbecker-Banner-Cup 2014 stehen die nächsten beiden Viertelfinal-Teilnehmer fest.

Nach dem Weiterkommen von Wacker Bergeborbeck und TuS 84/10 haben sich am Dienstagabend auch RuWa Dellwig (7:3 gegen Eintracht Borbeck) und der SC Frintrop das Ticket für die nächste Runde gesichert.

"Das war eine schlechte Leistung unter katastrophalen Bedingungen. Der Ascheplatz am Wasserturm ist 100 Meter lang und breit und zudem holprig. Da kannst du keinen vernünftigen Fußball spielen. Nichtsdestotrotz hätte ich von meiner Mannschaft mehr Druck gegen einen B-Ligisten erwartet. Das war enttäuschend. Wir werden uns im Viertelfinale am Donnerstag gegen Schönebeck steigern müssen", bilanziert SCF-Trainer Sascha Fischer nach dem 4:1-Sieg über DJK Dellwig 1910.

[gallery]4285,0[/gallery]
Für Fischer, dessen Mannschaft bereits 2011 und 2013 das Borbecker Banner gewann, zählt in diesem Jahr nur der Titel: "Wir wollen dem Titelverteidiger Adler Union Frintrop das Banner wieder wegschnappen."

Autor: Krystian Wozniak

Kommentieren