Borbecker Banner Cup

Ballfreunde machen TuS das Leben schwer

Martin Herms
22. Juli 2014, 13:17 Uhr

Der Startschuss zum prestigeträchtigen Borbecker-Banner-Cup ist gefallen. Am Montagabend setzten sich in den ersten beiden Partien die Favoriten durch.

Bezirksliga-Absteiger TuS 84/10 Bergeborbeck, der zuletzt mit spektakulären Neuverpflichtungen auf sich aufmerksam machte, steht nach einem harten Stück Arbeit im Halbfinale. Die Blau-Weißen setzten sich gegen den künftigen Ligakonkurrenten Ballfreunde Bergeborbeck mit 5:3 nach Elfmeterschießen durch. Nach 90 Minuten stand ein 1:1-Remis zu Buche. Fadi El Zein, Co-Trainer des TuS, wollte das Spiel im Hinblick auf die kommende Saison aber nicht überbewerten. "Wir haben eine neue Mannschaft aufgebaut und standen erstmals zusammen auf dem Platz. Es war mir klar, dass nicht alles klappt, da die Ballfreunde eine eingespielte Truppe haben."

[gallery]4285,0[/gallery]

Ballfreunde-Coach Dennis Herrmann war mit dem Auftritt seines Teams hingegen rundum zufrieden. "Die Jungs haben eine gute Leistung abgeliefert und darüber hinaus bewiesen, dass wir uns in der kommenden Saison vor keiner Mannschaft verstecken müssen. Schade, dass wir im Elfmeterschießen den Kürzeren gezogen haben. Das Weiterkommen wäre verdient gewesen", gab Herrmann zu Protokoll.

Im zweiten Spiel des Tages feierte B-Ligist Wacker Bergeborbeck einen 7:1-Kantersieg über den Ligagefährten SV Borbeck. Am Mittwoch wartet im Viertelfinale Gastgeber DJK Adler-Union Frintrop. Am Dienstagabend kommt es zu den Duellen Eintracht Borbeck gegen RuWa Dellwig und SC Frintrop gegen die DJK Dellwig 1910. Anstoß bei beiden Begegnungen ist um 19 Uhr am Wasserturm.

Autor: Martin Herms

Kommentieren