Chelsea feiert 4:0-Erfolg über Newcastle

ans
04. Dezember 2004, 18:51 Uhr

Tabellenführer FC Chelsea hat Newcastle United am 16. Spieltag der englischen Premier League mit 4:0 bezwungen. Auch Arsenal London und Manchester United konnten klare 3:0-Siege verbuchen.

In der englischen Premier League hat der FC Chelsea den Titel weiter fest im Visier. Zum Auftakt des 16. Spieltages gelang dem Tabellenführer ein 4:0 (0:0)-Erfolg gegen Newcastle United. Mit 39 Punkten liegen die Londoner weiter fünf Zähler vor dem Lokalrivalen FC Arsenal, der mit 3:0 (1:0) gegen Birmingham City ebenfalls einen souveränen Heimsieg feierte.

Vor 42.328 Zuschauern an der Stamford Bridge hielten die Gäste über eine Stunde ein torloses Remis. Dann schossen Frank Lampard (63.), Didier Drogba (69.), Arjen Robben (89.) und Mateja Kezman (90. Foulelfmeter) noch den klaren Sieg für Chelsea heraus.

Everton verteidigt Rang drei

Tabellendritter bleibt der FC Everton mit 33 Punkten nach dem 3:2 (1:1) gegen die Bolton Wanderers. Den vierten Sieg in Folge verbuchte Manchester United mit 3:0 (0:0) gegen den FC Southampton, mit 30 Zählern liegt das Team von Sir Alex Ferguson auf Rang vier. Den Anschluss an die Spitzengruppe verlor der FC Liverpool mit Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann durch ein 1:1 (1:1) bei Aston Villa. Drei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt verbuchte der FC Fulham mit dem Ex-Schalker Moritz Volz durch ein 1:0 (1:0) bei Norwich City.

In Highbury sahen die 38.064 Fans die Tore der Franzosen Robert Pires (33.) und Thierry Henry (80. und 86.) für Arsenal, Nationaltorhüter Jens Lehmann pausierte. Everton lag bis zur 75. Minute gegen Bolton 1:2 zurück, ehe der Ex-Hamburger Thomas Gravesen (75.) und Radhi Jaidi (85., Eigentor) noch für den Sieg sorgten. Für "ManU" trafen vor 67.921 Zuschauern in Old Trafford Paul Scholes (53.), Jungstar Wayne Rooney (58.) und der Portugiese Cristiano Ronaldo (87.).

Andy Cole erzielt Siegtreffer für Fulham

Liverpool ging bei Aston Villa durch Harry Kewell (16.) früh in Führung, doch Nolberto Solano glich für die Gastgeber aus (44.). Jungnationalspieler Thomas Hitzlsperger kam nicht zum Einsatz. Für Fulham erzielte Andy Cole bereits in der siebten Minute den Siegtreffer.

Autor: ans

Kommentieren