Am 15. Spieltag der englischen Premier League haben der FC Chelsea und Manchester United klare Siege gefeiert. Tabellenführer Chelsea hatte beim 4:0 in Charlton ebenso wenig Mühe wie

Chelsea und "ManU" landen klare Auswärtssiege

see
27. November 2004, 20:47 Uhr

Am 15. Spieltag der englischen Premier League haben der FC Chelsea und Manchester United klare Siege gefeiert. Tabellenführer Chelsea hatte beim 4:0 in Charlton ebenso wenig Mühe wie "ManU" bei West Bromwich (3:0).

Chelsea London hat die Tabellenführung in der englischen Premier League erfolgreich verteidigt. Am 15. Spieltag kamen die "Blues" zu einem ungefährdeten 4:0 (1:0)-Auswärtssieg bei Charlton Athletic. Für die Elf von Trainer Jose Mourinho war es bereits der elfte Saisonsieg. Damien Duff (4.), Abwehrspieler John Terry (47./50.) und Eidur Gudjohnsen (59.) machten den Sieg für den Spitzenreiter, bei dem der deutsche Nationalspieler Robert Huth nicht zum Kader gehörte, schon bis zur 60. Minute perfekt.

Manchester United gewann ebenfalls auswärts mit 3:0 bei West Bromwich Albion. Paul Scholes (53./82.) und Ruud van Nistelrooy (72.) waren für "ManU" erfolgreich. Das Team von Old Trafford weist allerdings schon neun Punkte Rückstand auf Chelsea auf.

Lehmann-Klub kann am Sonntag nachlegen

Titelverteidiger FC Arsenal London mit Jens Lehmann tritt erst am Sonntag im Schlagerspiel bei Rekordchampion FC Liverpool an. Die "Gunners" aus London sind schärfster Verfolger von Chelsea und können den Rückstand von derzeit fünf Punkten wieder verkürzen. Auch der Tabellendritte FC Everton (bei Newcastle United) spielt erst am Sonntag.

Manchester City gewann gegen Aston Villa mit 2:0 (2:0). Bei den Gästen aus Birmingham kam der deutsche Nationalspieler Thomas Hitzlsperger erst ab der 61. Minuten zum Einsatz. Zu diesem Zeitpunkt hatte City durch Jon Macken (29.) und Shaun Wright-Phillips (38.) bereits die entscheidenden Treffer erzielt. Villa-Spieler Juan Pablo Angel (88.) verschoss darüber hinaus einen Elfmeter. In der Nachspielzeit flog Gästspieler Lee Hendrie vor 44.530 Fans an der Maine Road vom Platz.

Fulham kassiert Niederlage bei Schlusslicht Blackburn

Der FC Fulham, Klub des Ex-Schalkers Moritz Volz, unterlag gegen den bisherigen Tabellenletzten Blackburn Rovers mit 0:2 (0:1). Paul Gallagher (10.) nutzte bereits frühzeitig eine Unachtsamkeit in der Abwehr der Londoner zum Führungstor.

Ein absichtliches Handspiel von Fulhams Zat Knight im Strafraum, das mit der Gelb-Roten Karten bestraft wurde (76.), führte zum 2:0. Der Schotte Paul Dickov (77.) nutzte den Strafstoß gegen den niederländischen Torwart Edwin van der Sar zum Endstand. Blackburn hat jetzt 13 Zähler auf dem Konto und liegt nur noch einen Punkt hinter Fulham. Der 21-jährige Volz stand in der Anfangsformation der Gastgeber, konnte die Niederlage von Fulham aber auch nicht verhindern.

Autor: see

Kommentieren