Olympique Marseille muss sich einen neuen Trainer suchen. Jose Anigo ist am Dienstag von seinem Amt zurückgetreten. Marseille steht nur auf Rang sieben und hat bereits elf Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Lyon.

Anigo wirft in Marseille die Brocken hin

see
23. November 2004, 19:01 Uhr

Olympique Marseille muss sich einen neuen Trainer suchen. Jose Anigo ist am Dienstag von seinem Amt zurückgetreten. Marseille steht nur auf Rang sieben und hat bereits elf Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Lyon.

Der französische Erstligist Olympique Marseille steht ohne Trainer da. Jose Anigo ist am Dienstag von seinem Amt zurückgetreten. Anigo zog damit die Konsequenzen aus dem bisher enttäuschenden Saisonverlauf beim achtmaligen französischen Meister. Neuer Interimscoach ist Albert Emon.

Am vergangenen Samstag hatte der ehemalige Europacupsieger beim Tabellenvorletzten Ajaccio AC mit 0:2 verloren. Marseille liegt als Tabellensiebter schon elf Punkte hinter Spitzenreiter Olympique Lyon. Anigo hatte das Amt bei den Südfranzosen erst im Januar von Alain Perrin übernommen. Emon wird bei seiner Arbeit von Jean-Philippe Durand unterstützt.

Autor: see

Kommentieren