Wer hätte das gedacht? Noch vor wenigen Monaten sah es ganz danach aus, als müsste mindestens ein Wattenscheider Landesligist, RW Leithe oder SSV Südfeldmark, am Saisonende den bitteren Weg in die Bezirksliga antreten. Das Gerangel um den Transfer von Marc Cirkel brachte zusätzlich Brisanz, es drohte ein echtes Derby-Endspiel am letzten Spieltag der Saison. Doch ein solches Szenario wird es am Sonntag nicht geben.

Landesliga 3: Wattenscheider Derby ohne Brisanz

Letzte Partie für Kügler in Leithe

31. Mai 2007, 21:36 Uhr

Wer hätte das gedacht? Noch vor wenigen Monaten sah es ganz danach aus, als müsste mindestens ein Wattenscheider Landesligist, RW Leithe oder SSV Südfeldmark, am Saisonende den bitteren Weg in die Bezirksliga antreten. Das Gerangel um den Transfer von Marc Cirkel brachte zusätzlich Brisanz, es drohte ein echtes Derby-Endspiel am letzten Spieltag der Saison. Doch ein solches Szenario wird es am Sonntag nicht geben.

"Für uns geht eine sehr erfolgreiche Saison zu Ende", erklärt Marcel Paul, Fußballabteilungsleiter der Rot-Weißen. "Wir standen als Aufsteiger zu keinem Zeitpunkt auf einem Abstiegsplatz und haben unter Beweis gestellt, dass wir konkurrenzfähig sind."

Einen Spieltag vor Saisonende liegen die Rot-Weißen mit 35 Punkten auf dem 13. Platz. Bei optimalem Verlauf am am letzten
Spieltag kann das Team von Harry Kügler sogar noch
ein, zwei Plätze klettern.

Dabei hatten die Leither im Saisonverlauf auch einige Schwierigkeiten zu überwinden. Im Oktober und November
blieb die Mannschaft in acht Spielen hintereinander sieglos. Anfang März legte dann Ede Buckmaier sein Traineramt nieder, nachdem man an der Lohrheide "etwas anderes ausprobieren" wollte. Soll heißen: Für Buckmaier, eine feste Leither Institution in den vergangenen Jahren, war kein Platz mehr. "Dass sich Harry Kügler kurzfristig bereit erklärte, uns weiterhelfen, war für uns letztlich ein besonders glücklicher Umstand", so Marcel Paul. "Harry Kügler hat mit der Mannschaft in zwölf Partien 17 Punkte geholt. Damit hat er die Grundlage für den Klassenerhalt gelegt. Wir sind ihm sehr dankbar für seine Arbeit."

Kügler wird in der kommenden Saison den Essener Landesligisten SpVgg. Schonnebeck betreuen, mit dem er sich frühzeitig auf eine Zusammenarbeit verständigt hatte. Sein Nachfolger in Leithe wird, wie RevierSport online exklusiv berichtet hatte, Jörg Fey. "Mit ihm planen wir bereits die neue Saison. Das Ziel bleibt der Klassenerhalt, da bleiben wir realistisch und lassen uns auch nichts anderes einreden. Wir
konnten schon immer unsere Möglichkeiten sehr vernünftig einschätzen", sagt Marcel Paul, der gleichzeitig auch Torhüter der Landesliga-Mannschaft ist.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren