Basketball-Superstar Kobe Bryant hat nur wenige Stunden nach seiner Ankündigung, den 14-maligen NBA-Meister Los Angeles Lakers verlassen zu wollen, einen Rückzieher gemacht. Der Basketball-Superstar ließ sich durch ein Gespräch mit Lakers-Trainer Phil Jackson umstimmen.

Rolle rückwärts: Kobe Bryant bleibt bei den Lakers

"Das ist mein Team"

twe1
31. Mai 2007, 11:33 Uhr

Basketball-Superstar Kobe Bryant hat nur wenige Stunden nach seiner Ankündigung, den 14-maligen NBA-Meister Los Angeles Lakers verlassen zu wollen, einen Rückzieher gemacht. Der Basketball-Superstar ließ sich durch ein Gespräch mit Lakers-Trainer Phil Jackson umstimmen.
"Eigentlich will ich nicht woanders hin. Ich möchte bleiben, das ist mein Team", sagte Bryant einem Radiosender. Der mit dem Abschneiden seines Klubs unzufriedene Bryant war von Jackson beruhigt worden.

"Phil ist zuversichtlich. Er hat mich überzeugt, optimistisch zu bleiben", sagte der 28-Jährige, der noch am Mittwochmorgen verkauft werden wollte. "So schwer es auch war, zu dieser Entscheidung zu kommen: Es gibt keine Alternative", hatte der Guard der Kalifonier im Interview mit ESPN erklärt.
Für Lakers-Besitzer Jerry Buss war ein Wechsel seines Topstars ohnehin kein Thema: "Wir haben klar gesagt, dass wir unser Team um Kobe herum aufbauen. Er soll in seiner ganzen Karriere ein Laker bleiben." Bryant hat in L.A. noch einen mit 88,6 Millionen Dollar dotierten Vier-Jahres-Vertrag.
In dieser Saison, die für die Lakers nach der ersten Play-off-Runde beendet war, hatte Bryant als zweiter Spieler der NBA-Geschichte nach Wilt Chamberlain 1962 in mehr als drei Spielen in Serie jeweils mindestens 50 Punkte geworfen. Zudem kam er im März auf einen Schnitt von 40,4 Zählern und übertraf damit ebenfalls als erster Spieler seit Chamberlain die Marke von 40 Durchschnittspunkten.

Autor: twe1

Kommentieren