In der kommenden Woche soll sich entscheiden, ob Schalke die ausgeliehenen Mathias Abel (HSV), Mimoun Azaouagh (Mainz), Michael Delura (M'gladbach) und Niko Bungert (Offenbach) zurückholt.

Schalker "Leihkräfte" auf dem Prüfstand

Jede Position soll doppelt besetzt werden

hb
28. Mai 2007, 16:37 Uhr

In der kommenden Woche soll sich entscheiden, ob Schalke die ausgeliehenen Mathias Abel (HSV), Mimoun Azaouagh (Mainz), Michael Delura (M'gladbach) und Niko Bungert (Offenbach) zurückholt. "Sie haben noch Verträge bei uns und könnten theoretisch alle wiederkommen", überlegt Andreas Müller. "In der nächsten Saison soll der Konkurrenzkampf so sein, dass alle Positionen möglichst doppelt besetzt sind." Da sich Schalke vorwiegend in der Offensive verstärken will und Abel in Hamburg zum Stammspieler wurde, ist wahrscheinlich, dass der Ex-Mainzer an der Elbe bleibt. Auf Azaouagh und Delura haben andere Vereine (Frankfurt, Hannover) ein Auge geworfen und Bungert dürfte im S04-Kader keine Chance haben.

RS-Prognose: Maximal einer der vier heuert wieder bei Schalke an, am ehesten der variable Delura, zudem ein Gelsenkirchener Junge.

Autor: hb

Kommentieren