Spaniens Nationalspieler Raul hat anscheinend ein ausgefallenes Hobby: Außerhalb des Fußballplatzes geht der Liebling der Fans angeblich auf Bärenhatz. Sein Jagdpartner ist kein Geringerer als Madrids Präsident Perez.

Raul hat transsylvanische Bären im Visier

ko
11. November 2004, 14:32 Uhr

Spaniens Nationalspieler Raul hat anscheinend ein ausgefallenes Hobby: Außerhalb des Fußballplatzes geht der Liebling der Fans angeblich auf Bärenhatz. Sein Jagdpartner ist kein Geringerer als Madrids Präsident Perez.

Superstar Raul von Spaniens Rekordmeister Real Madrid ist ständig auf der Jagd. Im Spiel zielt der 25-Jährige auf Tore, in seiner Freizeit auf Bären. Der Nationalspieler soll sich seit einiger Zeit gemeinsam mit Reals Präsident Florentino Perez im rumänischen Hinterland auf Bärenjagd begeben. Das behauptete der ungarische Millionär Arpad Szarkany, der derlei Touren für gut betuchte Jäger organisiert, in der rumänischen Zeitung "Adevarul".

Angeblich sollen Raul und Perez bereits mehrfach nach Transsylvanien gereist sein, um die in Europa vom Aussterben bedrohten Tiere zu erlegen. In einer ersten Reaktion bestritt der Real-Präsident jedoch, dem sündhaft teuren Hobby nachzugehen.

Autor: ko

Kommentieren