Einen Tag nach Arsenal London sind auch Manchester United und der FC Liverpool ins Viertelfinale des englischen Liga-Pokals eingezogen. In Schottland setzten sich die Glasgow Rangers gegen den Lokalrivalen Celtic durch.

Manchester und Liverpool im Liga-Pokal erfolgreich

dit
11. November 2004, 11:05 Uhr

Einen Tag nach Arsenal London sind auch Manchester United und der FC Liverpool ins Viertelfinale des englischen Liga-Pokals eingezogen. In Schottland setzten sich die Glasgow Rangers gegen den Lokalrivalen Celtic durch.

Auch wenn es in der Liga für Manchester United derzeit noch nicht rund läuft - die "Red Devils" zumindest im englischen Liga-Pokal weiter im Rennen. Der 15-malige Meister hat den Sprung ins Viertelfinale geschafft und erwartet nun in Old Trafford Erzrivale Arsenal London mit dem deutschen Nationaltorhüter Jens Lehmann zum "Gigantenduell".

Kurz nach dem 2:0 (2:0)-Erfolg von "ManU" gegen Crystal Palace bekam die Elf von Teammanager Sir Alex Ferguson in der Runde der letzten Acht (30. November/1. Dezember) die "Gunners" zugelost. Erst im Oktober hatte United durch einen 2:0-Erfolg die Arsenal-Superserie mit 49 Liga-Spielen ohne Niederlage beendet.

In Manchester markierten Louis Saha (22.) und Kieran Richardson (39.) die Treffer zum Erfolg. Arsenal hatte sich bereits am Dienstag gegen den FC Everton mit 3:1 durchgesetzt.

Ebenfalls im Viertelfinale steht der FC Liverpool mit Dietmar Hamann. Beide Treffer für die "Reds" erzielte Neil Mellor (83. und 89.). In der Runde der letzten Acht gastiert der Champions-League-Teilnehmer nun an der White Hart Lane bei Tottenham Hotspur.

Rangers gewinnen Stadtderby gegen Celtic

In Schottland schafften die Glasgow Rangers mit dem deutschen Keeper Stefan Klos bereits den Sprung ins Halbfinale. Im Prestigeduell kam der Rekordmeister zu einem 2:1-Erfolg im Stadt-Derby gegen Celtic Glasgow und konnte damit erstmals nach sieben Spielen wieder den Erzrivalen bezwingen. Im zweiten Spiel des Tages behielt Heart of Midlothian, der Gruppengegner von Schalke 04 im UEFA-Pokal, bei Dunfermline Athletic mit 3:1 die Oberhand.

Autor: dit

Kommentieren