Arsenal gewinnt mit Reserveteam gegen Everton

dit
10. November 2004, 13:54 Uhr

Auch ohne die erste Elf hat sich Arsenal London im englischen Ligapokal gegen den FC Everton durchgesetzt. Die Hauptstädter, die auch ohne Nationaltorhüter Jens Lehmann antraten, siegten am Ende deutlich mit 3:1.

Arsenal London hat im englischen Ligapokal das Viertelfinale erreicht. In der vierten Runde schlug das Team von Trainer Arsene Wenger den FC Everton mit 3:1. Dabei verzichtete der aktuelle Titelträger auf einen Großteil seiner Stars - auch auch Nationaltorwart Jens Lehmann konnte sich eine Pause gönnen.

Obwohl Teammanager Arsene Wenger fast nur Reservisten einsetzte, gab es einen 3:1-Erfolg gegen den Klub aus Liverpool. Seine Mannschaft hatte ein Durchschnittsalter von 19 Jahren. Einziger Wermutstropfen für die "Gunners" war der Zehenbruch des Brasilianers Edu, der in der 65. Minute humpelnd den Platz verließ.

Die Tor für die Londoner erzielten der niederländische Nachwuchsmann Quincy Owusu-Abeyie (25.) sowie das italienische Talent Arturo Lupoli (52./85.). Für Everton traf der Ex-Hamburger Thomas Gravesen (8.).

Autor: dit

Kommentieren