Das Abschneiden der Europapokal-Vertreter aus der Bundesliga entlockt Oliver Bierhoff ein verhaltenes Resümee.

Bierhoff will bessere Darstellung im UEFA-Cup

Ziel sollte das Finale sein

usc1
23. Mai 2007, 12:35 Uhr

Das Abschneiden der Europapokal-Vertreter aus der Bundesliga entlockt Oliver Bierhoff ein verhaltenes Resümee. "Vom sportlichen Aspekt war die Saison, gerade was die internationalen Wettbewerbe betrifft, sicherlich etwas enttäuschend", bewertete der Manager der deutschen Nationalmannschaft im Gespräch mit Sport1.de die gerade abgelaufene Spielzeit.

Der frühere DFB-Kapitän glaubt zwar in der nächsten Saison nicht an den großen Wurf in der Champions League, im UEFA-Cup erwartet er aber ein besseres Ergebnis: "Von den finanziellen Möglichkeiten und dem Spielerpotenzial sind uns in der Champions League sicherlich die Klubs aus England, Spanien und Italien überlegen. Aber im UEFA-Cup sollte es schon unser Ziel sein, mal wieder eine Mannschaft ins Finale zu bringen."

Erfreulich ist für Bierhoff, dass sich in den Bundesliga-Stadien die Stimmung und die Atmosphäre der WM fortgesetzt haben. Zudem bewertet der frühere Torjäger als positiv, "dass sich die deutschen Spieler in der Bundesliga stark in den Vordergrund gespielt und konstante Leistungen gezeigt haben".

Autor: usc1

Kommentieren