Brasiliens Ausnahme-Stürmer Romario hat das letzte  große Ziel seiner Karriere erreicht und am Sonntag die 1000-Tore-Marke durchbrochen. Der 41-Jährige erzielte den Jubiläumstreffer beim 3:1 seines Klubs Vasco da Gama im Erstligaspiel gegen Sport Recife in der 48. Minute per Handelfmeter zum 3:0-Zwischenstand. Das Spiel wurde für 16 Minuten unterbrochen, als sich der Weltmeister von 1994 auf einer Ehrenrunde im Stadion Sao Januario feiern ließ.

Romario erzielt Tor Nummer 1000

Meisterschaftsspiel für Ehrenrunde unterbrochen

21. Mai 2007, 09:49 Uhr

Brasiliens Ausnahme-Stürmer Romario hat das letzte große Ziel seiner Karriere erreicht und am Sonntag die 1000-Tore-Marke durchbrochen. Der 41-Jährige erzielte den Jubiläumstreffer beim 3:1 seines Klubs Vasco da Gama im Erstligaspiel gegen Sport Recife in der 48. Minute per Handelfmeter zum 3:0-Zwischenstand. Das Spiel wurde für 16 Minuten unterbrochen, als sich der Weltmeister von 1994 auf einer Ehrenrunde im Stadion Sao Januario feiern ließ.

Als sich der Stürmer fünf Minuten vor Spielende auswechseln ließ, verkündete er: "Die Mission ist erfüllt. Meine Karriere geht dem Ende entgegen, aber heute war noch nicht Schluss."

Die Polemik um das Rekordtor könnte ebenfalls weitergehen, schließlich zählt Romario auch 98 Tore aus der Jugendzeit und aus Spielen mit Fest-Charakter. "Nur" 902 Treffer fielen in offiziellen Spielen.

Im Trikot von Vasco waren es 324. Von den Klubs aus Rio de Janeiro traf das nur 1,68m kleine "Strafraumgespenst" noch für Flamengo (204) und Fluminense (48). Im Ausland schoss Romario für PSV Eindhoven (Niederlande/165), FC Barcelona (53), FC Valencia (beide Spanien/14), Miami FC (USA/22) und Adelaide United (Australien/1) Tore. Zudem war er 71-mal für brasilianische Auswahlmannschaften erfolgreich.

Autor:

Kommentieren