Zum Abschluss der Zweitliga-Saison 2006/2007 haben im Duell zweier ehemaliger deutscher Meister der 1. FC Kaiserslautern und der 1. FC Köln 2:2 (0:1) getrennt. Die Gäste konnten ihrer zweimalige Führung nicht nutzen.

Kein Sieger in Kaiserslautern

2:2 gegen Köln - Kjetil Rekdal übernimmt bei den Pfälzern

20. Mai 2007, 15:56 Uhr

Zum Abschluss der Zweitliga-Saison 2006/2007 haben im Duell zweier ehemaliger deutscher Meister der 1. FC Kaiserslautern und der 1. FC Köln 2:2 (0:1) getrennt. Die Gäste konnten ihrer zweimalige Führung nicht nutzen.

Nach der verpassten Rückkehr in die Bundesliga ist dem 1. FC Kaiserslautern ein versöhnlicher Saisonabschluss missglückt, trotzdem konnten am Sonntag bereits wichtige Weichen für die Zukunft gestellt werden. Nach dem 2:2 (0:1)-Unentschieden im Prestiegduell gegen den 1. FC Köln wurde der neue Trainer noch am Nachmittag vorgestellt. Der ehemalige Berliner und Gladbacher Bundesliga-Profi Kjetil Rekdal sollte aller Voraussicht nach Interimscoach Wolfgang Funkel ablösen.

Vor 48.500 Zuschauern auf dem ausverkauften Betzenberg blieb den "Roten Teufeln" aber auch im vierten Spiel in Folge ein "Dreier" verwehrt. Tamas Hajnal (64./80., Handelfmeter) glich allerdings zweimal die Führungen der Kölner durch Milivoje Novakovic (28.) und Patrick Helmes (76., Foulelfmeter) aus. Auch dem FC blieb damit am Ende einer Saison der Pleiten, Pech und Pannen der 13. Saisonsieg versagt.

Die Pfälzer waren von Beginn an drückend überlegen, ließen aber zahlreiche Chancen ungenutzt. Vor allen Dingen die beiden FCK-Angreifer Emeka Opara (20./25.) und Marcel Ziemer (20.) sowie Josh Simpson (32.) verzogen beziehungsweise scheiterten am starken Kölner Torhüter Thomas Kessler.

Die Rheinländer waren dagegen effektiver. Eine mustergültige Flanke von Patrick Helmes von rechts köpfte Novakovic aus elf Metern zur überraschenden FC-Führung ein. Es war der zehnte Saisontreffer des Slowenen, der seit August 2006 in Köln spielt. Auch nach dem Wechsel drängten die Hausherren vehement auf den Ausgleich.

Autor:

Kommentieren