Am 7. Spieltag der Serie A kommt es am Sonntag zum Mailänder Derby. Der AC Mailand empfängt Inter mit Superstar Adriano. Nach den imposanten Siegen in der Champions League wollen beide Anschluss an die Spitze halten.

Derby-Stimmung in Mailand: AC empfängt Inter

as
23. Oktober 2004, 09:44 Uhr

Am 7. Spieltag der Serie A kommt es am Sonntag zum Mailänder Derby. Der AC Mailand empfängt Inter mit Superstar Adriano. Nach den imposanten Siegen in der Champions League wollen beide Anschluss an die Spitze halten.

In der italienischen Serie A kommt es am 7. Spieltag zu einem der größten Derbys im europäischen Fußball. Am Sonntag (20.30 Uhr) empfängt der AC Mailand den Stadtrivalen Inter. Milan-Verteidiger Paolo Maldini glaubt, in Inters Top-Stürmer Adriano den Schlüssel zum Sieg zu sehen. Mit fünf Toren in der italienischen Eliteliga und vier Treffern in der Champions League ist der Brasilianer der beste Angreifer von Inter. "Er ist derjenige, vor dem wir am meisten Respekt haben. Er besitzt eine perfekte Technik, unglaubliche Power und einen harten Schuss", so Maldini über die Stärken Adrianos.

Inter schon sechs Punkte zurück

Beide Mailänder Teams gehen mit großem Selbstvertrauen in die Partie. Unter der Woche überzeugten beide mit imposanten Siegen in der europäischen Königsklasse. Der AC behielt gegen den formstarken FC Barcelona mit 1:0 die Oberhand und Inter demontierte den FC Valencia in dessen Stadion mit 5:1. Mit 13 Punkten steht das Team von Trainer Carlo Ancelotti auf dem zweiten Tabellenplatz hinter Rekordmeister Juventus Turin. Für Inter geht es darum, wenigstens Anschluss an die Spitze zu halten. Die Truppe von Chefcoach Roberto Mancini steht mit zehn Punkten auf dem sechsten Rang und hat schon sechs Zähler Rückstand auf "Juve".

Del Piero-Einsatz fraglich

Der Bayern-Bezwinger ist beim Gastspiel in Siena klarer Favorit und will die Spitzenposition unbedingt verteidigen. Zweifelhaft ist der Einsatz von Juve-Star Alessandro Del Piero. Gegen München spielte der Angreifer am Dienstag trotz einer Sehnenscheidenentzündung eine Stunde. "Ich spiele nicht, wenn ich nur zu 70 Prozent fit bin", sagte der Kapitän der "Alten Dame".

Chievo Verona, derzeit Tabellendritter, will seinen Höhenflug auch im Heimspiel gegen Reggina Calcio fortsetzen. Experten vermuteten, dass Chievo nach dem Weggang von Trainer Luigi Del Neri in dieser Spielzeit Probleme bekommt, doch Nachfolger Marco Beretta hat seine Profis im Griff und setzt vor allem auf die Defensive. In sechs Spielen kassierte Verona erst vier Gegentreffer - nur die Abwehr von Juventus (2) ist besser.

Der 7. Spieltag im Überblick

Atalanta Bergamo - Cagliari Calcio (Samstag, 18 Uhr), AC Siena - Juventus Turin (Samstag, 20.30 Uhr), Udinese Calcio - AC Florenz, AS Rom - US Palermo, Sampdoria Genua - Brescia Calcio, Messina Calcio - US Lecce, AC Parma - Lazio Rom, AC Chievo - Reggina Calcio, AS Livorno Calcio - FC Bologna (alle Sonntag, 15 Uhr), AC Mailand - Inter Mailand (Sonntag, 20.30 Uhr)

Autor: as

Kommentieren