Der FSV Mainz 05 sieht anscheinend gute Chancen, Torjäger Mohamed Zidan halten zu können.

Mainz glaubt nicht an Zidan-Wechsel

"Gehe davon aus, dass Zidan bleibt"

17. Mai 2007, 14:57 Uhr

Der FSV Mainz 05 sieht anscheinend gute Chancen, Torjäger Mohamed Zidan halten zu können. "Wir kämpfen um Zidan, aber nicht, um die Ablöse in die Höhe zu treiben, sondern weil wir ihn behalten wollen. Ich gehe davon aus, dass Zidan bleibt", sagte FSV-Manager Christian Heidel am Donnerstag. Zwar gebe es laut Heidel für den Ägypter, der in der Rückrunde 13 Treffer für die Rheinhessen erzielte, "einige Anfragen, aber noch kein richtiges Angebot."

Unter anderem sollen der VfB Stuttgart und der Hamburger SV an einer Verpflichtung von Zidan interessiert sein. Eine Entscheidung über die Zukunft von Abwehrchef Nikolce Noveski soll unterdessen in den kommenden Tagen fallen.

Derweil muss FSV-Coach Jürgen Klopp beim letzten Bundesliga-Saisonspiel am Samstag (15.30 Uhr) bei Bayern München auf Torwart Dimo Wache (Schulterverletzung) sowie die Angreifer Ranisav Jovanovic (Handgelenk-OP) und Petr Ruman (Oberschenkelzerrung) verzichten.

Autor:

Kommentieren