Rekordmeister Juventus Turin und der AS Rom haben in der italienischen Liga Siege gefeiert. Während

Juventus Turin und AS Rom siegen

ans
16. Oktober 2004, 23:33 Uhr

Rekordmeister Juventus Turin und der AS Rom haben in der italienischen Liga Siege gefeiert. Während "Juve" Verfolger Messina Calcio mit 2:1 bezwang, setzten sich die Römer mit 2:0 bei Schlusslicht AS Livorno durch.

In der italienischen Meisterschaft haben Rekordmeister Juventus Turin und der AS Rom gelungene Generalproben für die bevorstehenden Champions-League-Spiele gegen deutsche Bundesliga-Teams absolviert. Drei Tage vor dem Gastspiel des deutschen Rekordchampions Bayern München baute "Juve" seine Tabellenführung im Gipfeltreffen mit Verfolger Messina Calcio durch ein 2:1 zumindest für rund 20 Stunden auf fünf Punkte aus. Rom, das am Dienstag bei Bayer Leverkusen antreten muss, gelang durch den ersten Sieg nach dem Rücktritt von Ex-Teamchef Rudi Völler mit 2:0 beim Schlusslicht AS Livorno vorläufig der Sprung in die obere Tabellenhälfte.

Zalayeta und Nedved treffen

Für die weiter ungeschlagenen Turiner stellten Marcelo Zalayeta (26.) und Pavel Nedved (55.) den fünften Sieg im sechsten Saisonspiel schon sicher, bevor Riccardo Zampagna (69.) für Messina lediglich noch den Anschlusstreffer markierte. In Livorno leitete Superstar Francesco Totti (30.) Roms ersten Sieg unter Völlers Nachfolger Luigi Del Neri ein. Vincenzo Montella beseitigte 21 Minuten vor Schluss alle Zweifel am Gäste-Erfolg.

Werder Bremens Gegner RSC Anderlecht hatte bereits am Freitag seinen letzten Formtest für den Auftritt des deutschen Meisters am Mittwoch mit Erfolg bestanden. Der belgische Rekordtitelträger siegte beim FC Brüssel 1:0.

Autor: ans

Kommentieren