Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat einen neuen Trainer gefunden. Bis Sonntag darf jedoch munter weiter gerätselt werden, wer ab der neuen Saison das Zepter auf dem Betzenberg schwingt. Die Pfälzer  einigten sich am Mittwoch mit einem neuen Coach auf eine Zusammenarbeit für die kommende Saison, vorgestellt werden soll der neue Mann allerdings erst nach dem letzten Saisonspiel am kommenden Sonntag gegen den 1. FC Köln (14.00 Uhr).

"Rote Teufel" beenden Trainersuche erfolgreich

Vorstellung nach Saisonende

deni1
16. Mai 2007, 17:57 Uhr

Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat einen neuen Trainer gefunden. Bis Sonntag darf jedoch munter weiter gerätselt werden, wer ab der neuen Saison das Zepter auf dem Betzenberg schwingt. Die Pfälzer einigten sich am Mittwoch mit einem neuen Coach auf eine Zusammenarbeit für die kommende Saison, vorgestellt werden soll der neue Mann allerdings erst nach dem letzten Saisonspiel am kommenden Sonntag gegen den 1. FC Köln (14.00 Uhr).

Der FCK hatte sich am 11. April vom bisherigen Chefcoach Wolfgang Wolf getrennt, nach dem die angepeilte Rückkehr in die Bundesliga in weite Ferne gerückt war. Seitdem fungierte Wolfgang Funkel als Interimstrainer, allerdings wollte der gebürtige Neusser nicht dauerhaft den Chefposten bekleiden. Die "Roten Teufel" belegen derzeit den sechsten Platz in der zweiten Liga und haben keine Chance mehr auf den Aufstieg.

Autor: deni1

Kommentieren