Die spanischen Erstligisten Real Madrid und FC Barcelona haben gemeinsam einen Privatjet für ihre brasilianischen Profis gechartert. Der Flieger soll die Spieler vom WM-Qualifikationsspiel gegen Kolumbien zurückbringen.

Real und "Barca" lassen Stars gemeinsam einfliegen

us
12. Oktober 2004, 17:29 Uhr

Die spanischen Erstligisten Real Madrid und FC Barcelona haben gemeinsam einen Privatjet für ihre brasilianischen Profis gechartert. Der Flieger soll die Spieler vom WM-Qualifikationsspiel gegen Kolumbien zurückbringen.

Auch die größte Rivalität im Fußball scheint ihre Grenzen zu haben: Die spanischen Kontrahenten Real Madrid und FC Barcelona machen in dieser Woche gemeinsame Sache. Die beiden Renommierklubs charterten gemeinsam einen Privatflieger, damit ihre brasilianischen Stars Ronaldinho (Barcelona) sowie Roberto Carlos und Ronaldo (beide Madrid) nach dem Qualifikationsspiel zur WM 2006 in Deutschland in Maceio gegen Kolumbien schon am Donnerstag statt wie geplant am Freitag bei ihren Klubs eintreffen. Die Kosten von 120.000 Euro teilen sich die beiden Vereine je zur Hälfte.

Beide Klubs spielen bereits am Samstag wieder in der Primera Division. "Barca" muss im Stadtderby bei Espanyol antreten, Real bei Betis Sevilla.

Autor: us

Kommentieren