Swetlana Kusnezowa steht im Finale der Qatar Telecom German Open in Berlin. Nachdem das Halbfinale zwischen der Russin und der Weltranglistenersten Justine Henin am Samstag beim Stand von 6:4, 5:7 und 3:2 abgebrochen wurde, bewies die frühere US-Open-Siegerin beim Nachsitzen gegen die Belgierin Nervenstärke. Kusnezowa setzte sich am Sonntagmorgen 6:4, 5:7 und 6:4 durch und trifft nun auf die Serbin Ana Ivanovic.

Kusnezowa erreicht Endspiel mit Verspätung

Nach Sieg gegen Justin Henin

13. Mai 2007, 12:05 Uhr

Swetlana Kusnezowa steht im Finale der Qatar Telecom German Open in Berlin. Nachdem das Halbfinale zwischen der Russin und der Weltranglistenersten Justine Henin am Samstag beim Stand von 6:4, 5:7 und 3:2 abgebrochen wurde, bewies die frühere US-Open-Siegerin beim Nachsitzen gegen die Belgierin Nervenstärke. Kusnezowa setzte sich am Sonntagmorgen 6:4, 5:7 und 6:4 durch und trifft nun auf die Serbin Ana Ivanovic.

Die Weltranglistensechszehnte Ivanovic hatte es in ihrem Halbfinale am Samstag wesentlich einfacher. Die Partie wurde beim Stande von 4:3 für Ivanovic beendet, da ihre Gegnerin Julia Wakulenko (Ukraine) wegen einer Handverletzung aufgab.

Autor:

Kommentieren