Für Andy Steinmann ist die Saison in der Oberliga bereits beendet. Nur fünf Minuten dauerte sein Comeback in der zweiten Schalker Mannschaft bei der 0:1-Niederlage Mitte März in Bielefeld, seitdem muss sich der Rechtsverteidiger die Partien von draußen ansehen.

SCHALKE II: Steinmann hofft auf gutes zweites Jahr

2008 in die Regionalliga

hb
12. Mai 2007, 22:38 Uhr

Für Andy Steinmann ist die Saison in der Oberliga bereits beendet. Nur fünf Minuten dauerte sein Comeback in der zweiten Schalker Mannschaft bei der 0:1-Niederlage Mitte März in Bielefeld, seitdem muss sich der Rechtsverteidiger die Partien von draußen ansehen. "Das ist natürlich hart, denn als Fußball willst du möglichst immer spielen. Es ging aber nicht, denn ich hatte am hinteren Kniegelenk immer Schmerzen", erklärt Steinmann. "Laufen ging, aber sobald ich die Belastung gesteigert habe und der Ball dazu kam, musste ich wieder aufhören."

Im November vergangenen Jahres hatte er sich einem Eingriff am beschädigten Meniskus unterziehen müssen, allerdings wurde der angerissene Knorpel nur genäht, aber nicht entfernt. In den nächsten Tagen muss Steinmann erneut unters Messer. "Die Ärzte gucken erst einmal in mein Knie und dann wollen sie entscheiden, ob der Meniskus jetzt entfernt werden muss", rechnet der 22-Jährige anschließend mit einer "Pause von fünf, sechs Wochen. Dann könnte ich zur Vorbereitung wieder dabei sein".

Vorher steht für den Auszubildenden aber noch der Abschluss seiner Ausbildung zum Industriekaufmann an. Am 4. Juni, genau einen Tag nach dem letzten Match in Wattenscheid, wartet die mündliche Prüfung auf Steinmann. Nach der Lehre will er seinen Zivildienst leisten und sich ansonsten auf den Fußball konzentrieren. "Meine erstes Saison auf Schalke hat nicht schlecht begonnen. Bis zu meiner Verletzung war ich Stammspieler. Ich hoffe, dass das zweite Jahr durchgehend gut ist", meint Steinmann, der seinen Vertrag bei der Truppe von Trainer Mike Büskens um ein Jahr verlängert hat. "Jetzt hat es leider noch nicht geklappt, aber wir wollen noch Zweiter werden und so einen guten Abschluss haben. Dann greifen wir neu an", peilt der ehemalige Sprockhöveler 2008 die Regionalliga an.

Autor: hb

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren