Fußball-Regionalligist hat im Kampf um seine Zweitliga-Rückkehr einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Nach dem 2:4 (0:1) bei der Reserve von Bundesligist Hamburger SVB haben die Niedersachsen auf dem dritten Tabellenplatz weiterhin drei Zähler Rückstand auf das Führungsduo mit Spitzenreiter FC St. Pauli und dem punktgleichen Verfolger 1. FC Magdeburg, die im Rennen um die beiden Aufstiegsplätze mit vier ausstehenden Spielen noch eine Partie mehr auszutragen haben als Osnabrück.

Dämpfer für Osnabrücks Aufstiegshoffnungen

2:4 bei der HSV-Reserve

10. Mai 2007, 21:48 Uhr

Fußball-Regionalligist hat im Kampf um seine Zweitliga-Rückkehr einen herben Rückschlag hinnehmen müssen. Nach dem 2:4 (0:1) bei der Reserve von Bundesligist Hamburger SVB haben die Niedersachsen auf dem dritten Tabellenplatz weiterhin drei Zähler Rückstand auf das Führungsduo mit Spitzenreiter FC St. Pauli und dem punktgleichen Verfolger 1. FC Magdeburg, die im Rennen um die beiden Aufstiegsplätze mit vier ausstehenden Spielen noch eine Partie mehr auszutragen haben als Osnabrück.

Vor 3700 Zuschauern trafen Sidney Sam (2. und 65.), Massimo Cannizzaro (48.) und Preston Zimmerman (75.) für die Gastgeber. Osnabrück konnte nur noch durch ein Eigentor von Hamburgs Ken Reichel (83.) und einen Treffer von Addy Menga (84.) verkürzen.

Autor:

Kommentieren