Spaniens Fußball wird von einem Todesfall überschattet. Der 21-Jährige Ivan Caceres vom Drittligisten Huracan Z brach kurz nach Trainingsbeginn zusammen und konnte von den Ärzten nicht mehr wiederbelebt werden.

Spanischer Profi stirbt nach Trainingskollaps

sew
25. September 2004, 11:34 Uhr

Spaniens Fußball wird von einem Todesfall überschattet. Der 21-Jährige Ivan Caceres vom Drittligisten Huracan Z brach kurz nach Trainingsbeginn zusammen und konnte von den Ärzten nicht mehr wiederbelebt werden.

Immer wieder wird der europäische Profi-Fußball von mysteriösen Todesfällen heimgesucht. Nun brach der erst 21 Jahre alte Spanier Ivan Caceres bei seinem ersten Training für den Drittligisten Huracan Z in Galizien am Freitag schon nach zehn Minuten zusammen.

Wiederbelebungsversuche der Vereinsärzte blieben ohne Erfolg, Caceres starb nach Einlieferung ins Krankenhaus. Als Todesursache nannten die Mediziner eine Lungenblutung. Nähere Umstände waren am Samstag zunächst nicht zu erfahren. In den Spielen des Wochenendes sollte Caceres mit einer Schweigeminute gedacht werden.

Autor: sew

Kommentieren