Bayern München wird vor dem letzten Auswärtsspiel der Bundesliga-Saison bei Energie Cottbus am Samstag (15.30 Uhr) von Verletzungsproblemen geplagt. Neben den Langzeitverletzten Owen Hargreaves, Bastian Schweinsteiger, Willy Sagnol, Lukas Podolski und Valerien Ismael muss Trainer Ottmar Hitzfeld auch seinen Abwehrchef Lucio und Mittelfeldspieler Hasan Salihamidzic ersetzen. Das bestätigte der Coach am Donnerstag.

Bayern ohne Lucio und "Brazzo" in Cottbus

Schonung für die Südamerika-Meisterschaft

dst1
10. Mai 2007, 14:43 Uhr

Bayern München wird vor dem letzten Auswärtsspiel der Bundesliga-Saison bei Energie Cottbus am Samstag (15.30 Uhr) von Verletzungsproblemen geplagt. Neben den Langzeitverletzten Owen Hargreaves, Bastian Schweinsteiger, Willy Sagnol, Lukas Podolski und Valerien Ismael muss Trainer Ottmar Hitzfeld auch seinen Abwehrchef Lucio und Mittelfeldspieler Hasan Salihamidzic ersetzen. Das bestätigte der Coach am Donnerstag.

Bei Salihamidzic war am Dienstag eine alte Knieverletzung wieder aufgebrochen. Seitdem hat der Bosnier an keiner Einheit mehr teilgenommen. Lucio konnte in dieser Woche wegen Adduktorenproblemen kein einziges Training bestreiten und verpasste auch die Übungen am Donnerstag. "Wahrscheinlich ist er auch nächste Woche gegen Mainz 05 sehr fraglich", sagte Hitzfeld.

Weil es bei den bereits für den UEFA-Cup qualifizierten Bayern sportlich um nichts mehr geht, soll Lucio offenbar für die Südamerika-Meisterschaft mit Brasilien vom 26. Juni bis 15. Juli in Venezuela geschont werden. "Da muss er fit sein", sagte Hitzfeld.

In Cottbus steht Mittelfeldspieler Mark van Bommel nach seiner Gelbsperre wieder zur Verfügung und Bayern-Kapitän Oliver Kahn wird zwischen die Pfosten zurückkehren. "In den beiden letzten Spielen wird Oliver wieder im Tor stehen", sagte Hitzfeld, der Ersatz-Keeper Michael Rensing am vergangenen Samstag bei Borussia Mönchengladbach (1:1) Spielpraxis gegönnt hatte. "Michael weiß ganz genau, dass er noch warten muss. Ich gehe davon aus, dass er in einem Jahr die Nummer eins ist", meinte Hitzfeld.

Autor: dst1

Kommentieren