Gut zwei Wochen vor dem Beginn der Rückrunde verspricht die Kreisliga A2 in Recklinghausen spannend zu werden. Neun Teams haben gute Chancen auf den Aufstieg.

Kreisliga RE

Die halbe Liga spielt um den Aufstieg

29. Januar 2014, 13:00 Uhr

Gut zwei Wochen vor dem Beginn der Rückrunde verspricht die Kreisliga A2 in Recklinghausen spannend zu werden. Neun Teams haben gute Chancen auf den Aufstieg.

Die Reserve des Oberligisten Spvgg Erkenschwick führt die Tabelle mit 33 Zählern an. Neben der Spielvereinigung konnten in der Hinrunde aber auch die Zweitvertretung von Teutonia SuS Waltrop und Türkiyem 02 Herten die gleiche Anzahl an Punkten sammeln.

Doch nicht nur diese drei Teams kommen für den Aufstieg infrage, auch sechs weitere Mannschaften dürfen sich berechtigte Hoffnungen auf die oberen Plätze machen.
Das Kuriose: Zwischen dem Spitzentrio und Tabellenplatz neun, der momentan vom SC Herten besetzt wird, liegen gerade einmal fünf Punkte.

Trotz Platz neun: "Aufstieg nicht unwahrscheinlich"

Hertens Trainer Torsten Welke sieht die Chancen, am Ende der Saison ganz oben zu stehen, nicht gleich null: "Fünf Punkte sind nicht viel. Wenn wir ganz ganz viel Glück haben und ganz, ganz fleißig sind, dann ist ein möglicher Aufstieg nicht unwahrscheinlich." Allerdings weiß er auch, dass es keine leichte Aufgabe werden wird: "Andere Teams haben bessere Karten, wir sind momentan stark gebeutelt."

Am 16. Februar beginnt die Rückrunde und es wird interessant zu sehen, wer am Ende den Sprung in die Bezirksliga schaffen wird.

Autor:

Kommentieren