Arsenal mit erstem Punktverlust

beb
18. September 2004, 18:41 Uhr

Durch ein 2:2-Unentschieden gegen die Bolton Wanderers hat Arsenal London den ersten Punktverlust der laufenden Saison hinnehmen müssen. Trotzdem sind die "Gunners" nun 46 Spiele in Folge ungeschlagen.

Zum ersten Mal in der laufenden Premier-League-Saison ist Arsenal London nicht als Sieger vom Platz gegangen. Der Titelverteidiger musste sich überraschend mit einem 2:2 (1:0) gegen die Bolton Wanderers mit dem Ex-Frankfurter Augustine "Jay-Jay" Okocha zufrieden geben. Zuvor hatten die "Gunners" fünf Siege in fünf Spielen in dieser Saison gefeiert. Trotzdem bauten die "Kanoniere" ihre Erfolgsserie auf 46 Liga-Begegnungen ohne Niederlage aus.

Nationaltorhüter Jens Lehmann im Kasten der "Gunners" verlebte nur in der ersten Hälfte einen ruhigen Nachmittag. Der französische Stürmerstar Thierry Henry (31.) brachte Arsenal in Führung. Rahdi Jaidi (63.) glich für die Gäste aus, doch nur drei Minuten später brachte Robert Pires (66.) die Mannschaft aus Highbury erneut in Führung. Henrik Pedersen (85.) markierte den Treffer zum 2:2-Endstand.

Vizemeister FC Chelsea kann am Sonntag im Derby gegen Tottenham Hotspur bei einem Sieg mit Arsenal nach Punkten gleichziehen. Am Montag steht das Schlagerspiel zwischen Manchester United und dem FC Liverpool auf dem Programm.

Fulham erreicht trotz zwei Platzverweisen ein Remis

Der FC Fulham mit Moritz Volz, der 90 Minuten durchspielte, erreichte bei West Bromwich Albion ein 1:1. Erst in der 88. Minute glichen die Gastgeber durch den Nigerianer Nwankwo Kanu aus. Fulham war durch Andy Cole (72.) in Führung gegangen. Zu diesem Zeitpunkt spielte das Volz-Team nach der Roten Karte für Papa Diop (60.) in Unterzahl. In der 84. Minute sahen Fulhams Cole die Rote und Neil Clement von West Bromwich die Gelb-Rote Karte. Die Gastgeber verschossen durch Robert Earnshaw (29.) zudem einen Elfmeter.

Aston Villa mit Thomas Hitzlsperger, der in der 78. Minute ausgewechselt wurde, erkämpfte sich ein torloses Remis bei Norwich City. Matchwinner für Manchester City beim 2:1-Erfolg bei Crystal Palace war der französische Ex-Nationalstürmer Nicolas Anelka. Der ehemalige Real-Spieler traf in der 55. und in der 64. Minute per Elfmeter. Für die Gastgeber schaffte Andy Johnson ebenfalls per Strafstoß den Treffer zum 1:2-Endstand.

Yorke sichert Birmingham ein 1:1 gegen Charlton

Ein Tor von Dwight Yorke (68.) sicherte Birmingham City ein 1:1 gegen Charlton Ahtletic. Luke Young (49.) hatte Charlton in Führung gebracht. City-Spieler Damien Johnson flog in der 57. Minute vom Platz. Den 1:0-Erfolg der Blackburn Rovers gegen den FC Portsmouth sicherte Matt Jansen (75.).

Autor: beb

Kommentieren