Claude Simonet wird nach dem Ablauf seiner Amtszeit im Februar 2005 nicht noch einmal für das Präsidentenamt beim französischen Fußball-Verband (FFF) kandidieren. Als Nachfolger ist Jean-Pierre Escalette im Gespräch.

Claude Simonet will sich zurückziehen

ds
10. September 2004, 19:55 Uhr

Claude Simonet wird nach dem Ablauf seiner Amtszeit im Februar 2005 nicht noch einmal für das Präsidentenamt beim französischen Fußball-Verband (FFF) kandidieren. Als Nachfolger ist Jean-Pierre Escalette im Gespräch.

Der Präsident des französischen Fußball-Verbandes (FFF), Claude Simonet, will sich nach Ablauf seiner Amtszeit im Februar 2005 nicht mehr zur Wiederwahl stellen. "Es ist Zeit, aufzuhören. Ich habe diesen Entschluss schon vor längerer Zeit getroffen", sagte der 74-Jährige bei einem Verbandstreffen in Paris. Simonet war 1994 gewählt worden, als Nachfolger gilt Jean-Pierre Escalette.

Autor: ds

Kommentieren