Die heiße Endphase der Saison ist eröffnet! Ab jetzt wird jeder Fehler knallhart bestraft. Die Folge: das Rennen um den Aufstieg wird immer verzwickter. Wer verliert, ist wohl ganz raus. Oder doch nicht?! Dadurch dürfen sich selbst die mittlerweile abgeschlagenen Klever wieder Hoffnung machen. Die ersten drei – Moers, TuRa und Sonsbeck – haben mögliche Remis-Spiele vor der Brust. Vielleicht wird sogar die eine oder andere Überraschung dabei sein. Die Schwanenstädter um Coach Dragan Vasovic würden sich freuen.

Landesliga 3 NR: 28. Spieltag: Expertentipp von Achim Meyer (Trainer von Arminia Klosterhardt)

„Versäumt, uns entscheidend abzusetzen“

04. Mai 2007, 18:11 Uhr

Die heiße Endphase der Saison ist eröffnet! Ab jetzt wird jeder Fehler knallhart bestraft. Die Folge: das Rennen um den Aufstieg wird immer verzwickter. Wer verliert, ist wohl ganz raus. Oder doch nicht?! Dadurch dürfen sich selbst die mittlerweile abgeschlagenen Klever wieder Hoffnung machen. Die ersten drei – Moers, TuRa und Sonsbeck – haben mögliche Remis-Spiele vor der Brust. Vielleicht wird sogar die eine oder andere Überraschung dabei sein. Die Schwanenstädter um Coach Dragan Vasovic würden sich freuen.

„TuRa und wir haben es in den letzten Wochen einfach versäumt, uns entscheidend abzusetzen“, bringt Siggi Sonntag, Trainer des GSV, die Lage auf den Punkt und fügt an: „Aber wir haben es noch selbst in der Hand. Die Konkurrenz muss auf Fehler hoffen.“ Damit meint er die TuRa und Sonsbeck, die gegen Teams aus dem möglichen Abstiegssumpf alles geben müssen. Galatasaray und Hiesfeld brauchen jeden Zähler, werden dementsprechend bissig agieren. Denn sowohl oben – an der Tabellenspitze – als auch in den Niederungen, zählt jeder Punkt. Spannung ist – ähnlich wie derzeit im Profifußball – also geboten und die Erwartung, dass der ein oder andere Federn lässt, allemal gegeben. Mal sehen, wer nach diesem Spieltag alles richtig gemacht hat.

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren