Aufatmen in Süditalien: Der traditionsreiche SSC Neapel ist vor dem finanziellen Ruin gerettet worden. Filmproduzent Aurelio De Laurentis hat den Verein für 29,25 Millionen Euro gekauft.

Traditionsverein Neapel vor dem Bankrott gerettet

tw
07. September 2004, 16:18 Uhr

Aufatmen in Süditalien: Der traditionsreiche SSC Neapel ist vor dem finanziellen Ruin gerettet worden. Filmproduzent Aurelio De Laurentis hat den Verein für 29,25 Millionen Euro gekauft.

Der SSC Neapel hat einen neuen Besitzer: Filmproduzent Aurelio De Laurentis hat den Fußballklub für 29,25 Millionen Euro gekauft. Der Verein soll mit dem Namen Napoli Soccer weitergeführt werden. Das teilte der Liga-Chef Adriano Galliani am Dienstag mit. Napoli, der Ex-Klub des ehemaligen argentinischen Weltstars Diego Armando Maradona, wird in der am kommenden Sonntag beginnenden Meisterschaft in der dritten Liga spielen.

Der neue Klub darf zwei Spiele aussetzen, die nachgeholt werden sollen. Bis 23. September hat daher De Laurentis Zeit, um Spieler unter Vertrag zu nehmen und eine neue Mannschaft aufzubauen. Das Ziel des Filmproduzenten ist es, den Traditionsklub wieder in die Serie A zu bringen.

Der italienische Meister von 1987 und 1990 war im August mit seiner Klage gegen seinen Zwangsabstieg in die dritte Liga gescheitert. Der italienische Fußball-Verband hatte dem Verein die Serie-B-Lizenz entzogen, weil er seit Monaten keine Spielergehälter mehr bezahlt hatte.

Autor: tw

Kommentieren