Die ganz großen Überraschungen blieben am zweiten Turniertag zwar aus, mit einem Weiterkommen des Turnerbund Heißen hat aber nicht unbedingt jeder gerechnet.

Halle Mülheim

B-Ligist schafft Überraschung

28. Dezember 2013, 20:47 Uhr

Die ganz großen Überraschungen blieben am zweiten Turniertag zwar aus, mit einem Weiterkommen des Turnerbund Heißen hat aber nicht unbedingt jeder gerechnet.

Der B-Ligist zog als ungeschlagener Tabellenführer in die Zwischenrunde der 41. Mülheimer Stadtmeisterschaften ein. Nach dem 3:1-Erfolg über Union Mülheim reichten dem Underdog ein 2:2- und ein 3:3-Remis gegen den 1.FC Mülheim und Rot-Weiß Mülheim um am Finaltag (Sonntag, 5. Januar) wieder dabei zu sein.

[gallery]3895,0[/gallery]
Ein Herzschlagfinale bescherte Rot-Weiß sich und den Zuschauern mit dem 4:4-Unentschieden gegen Union 09. Zwischenzeitlich hatte die Mannschaft von Trainer Hatem Guerbouj schon mit 1:4 hintergelegen, ein lupenreiner Hattrick von Brian Bartholomäus rettete dem Spitzenreiter der Kreisliga A die nötige Punkteteilung. Mit nur vier Punkten hatte der 1.FC damit letztlich das Nachsehen und schied nach der Vorrunde aus.

In Gruppe C sicherten sich TuSpo Saarn und Raadt das Weiterkommen. Die beiden Finalrunden-Teilnehmer trennten sich in der ersten Partie des Tages mit einem 3:3, wobei der Aufsteiger des SV Raadt erst mit der Schlusssirene den Ausgleich erzielte. Blau-Weiß Mintard und der Holthausener TV müssen dagegen die Segel streichen.

Die Ergebnisse und Tabellen der Vorrunde sowie die Ansetzungen der Zwischenrunde finden Sie hier.

Rot-Weiß Mülheim und TuSpo Saarn treffen nun in der Zwischenrunde auf den TSV Heimaterde und dem FC Vatangücü. Der TB Heißen und der SV Raadt bekommen es hingegen mit dem Mülheimer SV 07 und Croatia Mülheim zu tun.

Autor:

Kommentieren