Glück im Unglück hatte Nico Rosberg. Der deutsche Formel-1-Pilot war während einer Testfahrt mit seinem Wagen so schwer verunglückt, dass das Fahrzeug Totalschaden erlitt. Rosberg blieb aber nach ersten Untersuchungen unverletzt. Das Williams-Team brach am Mittwoch sofort die Testfahrten in Barcelona ab.

Rosberg in Barcelona schwer verunglückt

"Nico geht es gut, aber das Auto ist so stark beschädigt"

are1
02. Mai 2007, 16:47 Uhr

Glück im Unglück hatte Nico Rosberg. Der deutsche Formel-1-Pilot war während einer Testfahrt mit seinem Wagen so schwer verunglückt, dass das Fahrzeug Totalschaden erlitt. Rosberg blieb aber nach ersten Untersuchungen unverletzt. Das Williams-Team brach am Mittwoch sofort die Testfahrten in Barcelona ab. "Nico geht es gut, aber das Auto ist so stark beschädigt, dass es nicht repariert werden kann", meinte Williams-Technikchef Sam Michael.

Rosberg hatte auf dem regennassen Circuit de Catalunya in Kurve 7 die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war von der Strecke geschleudert. Der gebürtige Wiesbadener wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus nach Barcelona gebracht. "Er hat keine Verletzungen erlitten und konnte die Klinik gleich wieder verlassen", sagte eine Teamsprecherin und gab Entwarnung.

Autor: are1

Kommentieren