In der Kreisliga-Partie SG Borussia Scholven gegen den SC Schaffrath II musste Scholven aufgrund zu vieler verletzter Spieler die Begegnung abbrechen.

Kreisliga GE

Zu viele Verletzte: Schiri bricht ab

16. Dezember 2013, 12:39 Uhr

In der Kreisliga-Partie SG Borussia Scholven gegen den SC Schaffrath II musste Scholven aufgrund zu vieler verletzter Spieler die Begegnung abbrechen.

Beim Stand von 1:9 pfiff Schiedsrichter Recep Ulupinar in der 70. Minute ab. Bei den Gastgebern verletzten sich während des Spiels allein drei Spieler. "Das Team trat nur mit einem Auswechselspieler an. So mussten wir schon in zweifacher Unterzahl antreten", bestätigte Dennis Paltian, Geschäftsführer von Borussia Scholven gegenüber RS. Als sich in der 70. Minute der vierte Spieler verletzte, "machte es keinen Sinn mehr und es wurde abgebrochen."

Autor:

Mehr zum Thema

Kommentieren