Der brasilianische Nationaltrainer Dunga wird bei der Copa America (26. Juni bis 15. Juli) in Venezuela auf die Dienste von WM-Rekord-Torjäger Ronaldo verzichten.

Dunga verzichtet bei der Copa America auf Ronaldo

"Ich werde andere Angreifer während des Turniers beobachten"

dst1
01. Mai 2007, 11:20 Uhr

Der brasilianische Nationaltrainer Dunga wird bei der Copa America (26. Juni bis 15. Juli) in Venezuela auf die Dienste von WM-Rekord-Torjäger Ronaldo verzichten. "Ich werde andere Angreifer während des Turniers beobachten. Wir wissen, was Ronaldo zu leisten imstande ist. Er ist ein Spieler, auf den man immer zählen kann, wenn man ihn braucht", sagte der ehemalige Stuttgarter Bundesliga-Profi im Interview mit Globo TV.

Seit seinem Wechsel von Real Madrid zum AC Mailand kam Ronaldo allerdings zuletzt immer besser in Form. In zwölf Spielen erzielte er immerhin sieben Tore für die Lombarden. Der Stürmerstar, der einige Zeit mit großem Übergewicht zu kämpfen hatte, war an den brasilianischen Erfolgen bei der Copa America 1997 und 1999 beteiligt.

Für die Selecao bestritt der Weltmeister von 1994 und 2002 sowie WM-Torschützenkönig von 2002 104 Länderspiele und erzielte dabei 67 Tore. Mit 15 Treffern ist Ronaldo der erfolgreichste WM-Torschütze aller Zeiten vor Gerd Müller (14 Tore).

Autor: dst1

Kommentieren