Rudi Völler ist heiß begehrt: Der ehemalige DFB-Teamchef, der von Bayer Leverkusen und dem VfL Wolfsburg umworben wird, hat offenbar ein Angebot für den Trainerposten beim italienischen Spitzenklub AS Rom vorliegen.

AS Rom will Rudi Völler als Coach verpflichten

den
28. August 2004, 12:26 Uhr

Rudi Völler ist heiß begehrt: Der ehemalige DFB-Teamchef, der von Bayer Leverkusen und dem VfL Wolfsburg umworben wird, hat offenbar ein Angebot für den Trainerposten beim italienischen Spitzenklub AS Rom vorliegen.

Der italienische Vizemeister AS Rom will offenbar Rudi Völler als neuen Trainer unter Vertrag nehmen. Der Traditionsklub aus der italienischen Hauptstadt hat dem ehemaligen DFB-Teamchef offenbar einen Ein-Jahres-Vertrag plus eine mögliche Zukunft als Manager im Klub angeboten. Das berichten die italienischen Medien am Samstag.

Entscheidung noch offen

Völler hat nach eigenen Aussagen aber noch keine Entscheidung über seine weitere Zukunft getroffen. "Die Entwicklung hat mich überrascht. Bisher habe ich mich noch nicht entschieden, ob ich in Zukunft lieber als Trainer oder Manager arbeiten will", sagte Völler der Bild-Zeitung. Der frühere Weltklassestürmer hatte bereits zwischen 1987 und 1992 für die Roma gespielt und dabei 45 Tore in 142 Ligaspielen erzielt.

Nötig geworden ist die hektische Trainersuche beim AS Rom nach dem plötzlichen Rücktritt von Cesare Prandelli aufgrund einer Krebserkrankung seiner Frau Manuela.

Autor: den

Kommentieren