Sechs Mannschaften müssen noch um den Klassenerhalt in der Bezirksliga 4 zittern. Dabei verspricht am kommenden Sonntag vor allem das

Bezirksliga 4 NR, 27. Spieltag: Expertentipp von Oliver Staat (2. Vorsitzender SC Steele 03/20)

"Nicht mehr unter Stress kommen"

ak
28. April 2007, 19:59 Uhr

Sechs Mannschaften müssen noch um den Klassenerhalt in der Bezirksliga 4 zittern. Dabei verspricht am kommenden Sonntag vor allem das "Schicksalsspiel" zwischen RuWa Dellwig und dem VfB Frohnhausen Hochspannung. Besonders interessant: Wie wird sich der VfB nach zuletzt 25 Gegentoren in gerade einmal 180 Minuten präsentieren? Etwas weiter vom unmittelbaren Existenzkampf entfernt, rangiert der SC Steele mit 27 Punkten auf Tabellenplatz zehn, ist aber noch lange nicht gerettet.

"Wir brauchen noch vier Punkte, um nicht mehr unter Stress zu kommen", rechnet Oliver Staat, 2. Vorsitzender des SC. Bei Teutonia Überruhr erwartet er der Tabelle zum Trotz, die die Gastgeber als Tabellen-Vorletzte ausweist, eine gute Partie, "vor allem, weil beide Defensivreihen sehr gut stehen."

Den 27. Spieltag tippt Oliver Staat (2. Vorsitzender SC Steele 03/20):

Autor: ak

Mehr zum Thema

Kommentieren