Milan Sasis ist nicht länger Trainer von Zweitligist TuS Koblenz. Die Vereinsführung reagierte damit auf die jüngste Niederlagenserie und gab am Montagabend nach einer mehrstündigen Krisensitzung die Entlassung des Kroaten bekannt. Im kommenden Heimspiel gegen 1860 München wird der bisherige Co-Trainer Uwe Koschinat die Mannschaft übergangsweise betreuen.

Sasic in Koblenz entlassen

Übergangsweise mit Co-Trainer Uwe Koschinat

jka1
23. April 2007, 19:05 Uhr

Milan Sasis ist nicht länger Trainer von Zweitligist TuS Koblenz. Die Vereinsführung reagierte damit auf die jüngste Niederlagenserie und gab am Montagabend nach einer mehrstündigen Krisensitzung die Entlassung des Kroaten bekannt. Im kommenden Heimspiel gegen 1860 München wird der bisherige Co-Trainer Uwe Koschinat die Mannschaft übergangsweise betreuen.

Die Koblenzer trennt nach der 0:1-Niederlage beim direkten Konkurrenten SpVgg Unterhaching am Sonntag vier Spiele vor Saisonende nur noch die bessere Tordifferenz gegenüber Unterhaching und Carl Zeiss Jena von einem Abstiegsplatz.

Als Nachfolger für Sasic ist Uwe Rapolder im Gespräch. Der 48-Jährige war am 18. Dezember 2005 beim 1. FC Köln nach der schlechtesten Hinrunde der Klubgeschichte (12 Punkte) entlassen worden und ist seitdem auf Jobsuche.

Sasic war seit dem 1. Juli 2002 Trainer bei der TuS und schaffte mit dem Verein in den folgenden vier Jahren den Durchmarsch von der Oberliga bis in die 2. Liga. Der Kroate muss nun bereits als zwölfter Zweitliga-Coach in der laufenden Saison seine Koffer packen. Zuletzt hatte er sich über mangelnde Rückendeckung innerhalb des Klubs beklagt. Vor allem Geschäftsführer Hermann Gläsner soll die Trennung von Sasic vorangetrieben haben.

Autor: jka1

Kommentieren