Dank eines

"Sister Act" mit einem Bein im Halbfinale des Fed-Cups

2:0-Führung gegen Belgien

dbe1
22. April 2007, 11:30 Uhr

Dank eines "Sister Acts" liegt Rekordgewinner USA im Fed-Cup-Viertelfinale der Tennis-Damen gegen die ohne Justine Henin und Kim Clijsters angetretenen Belgierinnen nach dem ersten Tag 2:0 in Führung. In Delray Beach/Florida legte Sydney-Olympiasiegerin Venus Williams mit einem 7:5, 6:2 gegen Kirsten Flipkens den Grundstein, anschließend erhöhte Australian-Open-Gewinnerin Serena Williams mit einem 6:1, 6:4 gegen Caroline Maes auf 2:0.

Wie Belgien hatten auch die anderen drei Gäste-Teams am ersten Tag keine Chance. Ebenfalls 0:2 zurück lagen China bei Titelverteidiger Italien, Japan in Frankreich und Spanien in Russland. Die Russinnen mussten dabei auf Maria Scharapowa verzichten, die eigentlich in Moskau ihr Debüt im Fed-Cup feiern wollte, wegen Problemen mit der Schulter und der linken Achillessehne aber absagen musste.

Autor: dbe1

Kommentieren