Der ESC Preußen Essen geht finanziell und vor allem sportlich auf dem Zahnfleisch. Seit dem 12. November wartet der Tabellen-Zwölfte auf ein Erfolgserlebnis in Form von drei Punkten und befindet sich quasi im freien Fall. Die logische Konsequenz aus dem personellen Aderlass, den die Truppe zur Winterpause hinnehmen musste, scheint der Gang in die Kreisliga A zu sein. Die Preußen haben der Konkurrenz kaum noch etwas entgegenzusetzen. Das sieht auch ESC-Pressesprecher Andreas Bierkandt nicht anders.

Bezirksliga 4 NR, 26. Spieltag: Expertentipp von Andreas Bierkandt (Pressesprecher ESC Preußen Essen)

"Wir steigen so oder so ab"

ak
21. April 2007, 20:43 Uhr

Der ESC Preußen Essen geht finanziell und vor allem sportlich auf dem Zahnfleisch. Seit dem 12. November wartet der Tabellen-Zwölfte auf ein Erfolgserlebnis in Form von drei Punkten und befindet sich quasi im freien Fall. Die logische Konsequenz aus dem personellen Aderlass, den die Truppe zur Winterpause hinnehmen musste, scheint der Gang in die Kreisliga A zu sein. Die Preußen haben der Konkurrenz kaum noch etwas entgegenzusetzen. Das sieht auch ESC-Pressesprecher Andreas Bierkandt nicht anders.

"Wir werden so oder so absteigen. Wenn nicht dieses Jahr, dann werden wir wohl in der kommenden Saison runter gehen. Uns fehlt einfach das Potential." Deshalb tippt Bierkandt auch auf eine Niederlage seiner Mannschaft gegen den SC Steele: "Ich will das nicht mit der rosaroten Brille sehen, deshalb tippe ich auf ein 0:2".

Andreas Bierkandt (Pressesprecher ESC Preußen Essen) tippt den 26. Spieltag:

Autor: ak

Mehr zum Thema

Kommentieren