Die italienische Nationalmannschaft hat sich den Gewinn des WM-Titels 2006 in Deutschland auf die Fahne geschrieben.

WM-Titel 2006 für "Squadra Azzurra" Pflicht

as
02. August 2004, 13:24 Uhr

Die italienische Nationalmannschaft hat sich den Gewinn des WM-Titels 2006 in Deutschland auf die Fahne geschrieben. "Wir müssen den Titel gewinnen", stellt der neue Nationaltrainer Marcello Lippi klar.

Dreimal waren sie bereits Weltmeister, zuletzt vor 22 Jahren: Bei der WM 2006 in Deutschland soll es für die italienische Nationalmannschaft nun endlich mit dem vierten Titel klappen. Dies ist für den neuen Nationaltrainer Marcello Lippi das große Ziel. "Wir müssen den Titel gewinnen, da gibt es nicht viel herumzureden", sagte Lippi im Interview mit der Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport.

Neben Stars wie Christian Vieri und Alessandro Del Piero will Lippi auf Spieler aus der italienischen U21-Nationalmannschaft, die im Juni in Deutschland den EM-Titel errang, bauen. Die Basis für seine Mannschaft sei die Viererabwehrkette, sagte er.

Norwegen Hauptkonkurrent in WM-Qualifikation

In der WM-Qualifikation müsse sich Italien vor Norwegen in Acht nehmen. "Norwegen ist eine gefährliche Mannschaft, doch wir sind technisch gut vorbereitet", sagte Lippi, der die Nachfolge des ehemaligen Cheftrainers von Bayern München, Giovanni Trapattoni, nach der Euro in Portugal angetreten hatte.

Lippi, der am 18. August im Länderspiel gegen Island in Reykjavik als Nationalcoach debütiert, meinte, dass sein Ex-Klub Juventus Turin sowie Titelverteidiger AC Mailand und Inter Mailand die Favoriten auf den Meisterschaftstitel in der im September beginnenden Saison in Italien seien. "Der AC Mailand ist jedoch der absolute Favorit. Die Mannschaft hat eine Siegermentalität und hat sich durch den Kauf neuer Spieler weiter verstärkt", sagte Lippi.

Autor: as

Kommentieren