Am 2. Oktober ist es soweit: Der BV Altenessen trägt mit einer Auswahl seiner Herrenmannschaften ein Benefizspiel gegen eine Auswahl des Essener Nordens an.

Benefizspiel

Vom Essener Norden für Altenessen

20. September 2013, 15:20 Uhr

Am 2. Oktober ist es soweit: Der BV Altenessen trägt mit einer Auswahl seiner Herrenmannschaften ein Benefizspiel gegen eine Auswahl des Essener Nordens an.

Um 15 Uhr beginnt am Sportplatz Kaiserpark in Altenessen bereits ein vielversprechendes Rahmenprogramm. Musik, Gastronomie, Hüpfburgen und vieles mehr dürfen Besucher erwarten. Im Mittelpunkt steht allerdings der gute Zweck. "Die Einnahmen werden zu je 50 Prozent an das Förderturmhaus Altenessen und die Jugendabteilung des BVA gehen", erklärt der 1. Vorsitzende des BV Altenessen und Mitorganisator der Veranstaltung, Bodo Hahnenberg.

Vorschlag aus der zweiten Mannschaft umgesetzt

Die Idee zur Veranstaltung hatte allerdings nicht der Vorstand des BVA, sondern Spieler aus der zweiten Mannschaft. "Unsere Zweite hat aufmerksam beobachtet, dass unsere Jugendabteilung dringend Unterstützung braucht. Einige Jungs haben nicht mal vernünftige Fußballschuhe", weiß Hahnenberg. So war die Idee geboren und wurde mit dem Förderturmhaus ausgeweitet: "Es gibt weit größere Probleme außerhalb des Fußballs. Das Förderturmhaus Altenessen liegt vielleicht 100 Meter von unserer Anlage und ist daher der passende Partner."

Neben den Begünstigten steht auch der Spielerkader für die Auswahl des Essener Nordens. Darunter sind viele Trainer, ehemalige und aktive Fußballer aus Essen-Nord, wie beispielsweise Torwart Omar Allouche (FC Kray), der ehemalige Oberliga-Spieler des ETB und heutige Trainer der SpVg. Schonnebeck Dirk Tönnies, der Sportliche Leiter von Altenessen 18 Freddy Bartilla, Soufian Rami (Fortuna Düsseldorf U23) und der Trainer der zweiten Mannschaft des BVA, Sven Alilovic. "Es ist eine durchaus hochkarätig besetzte Mannschaft und wir freuen uns sehr über diesen Zuspruch", ergänzt Nils Kretschmar, Mitorganisator und Spieler des FC Kray.

Christoph Kramer und Ivan Paurevic kündigen sich an

Allerdings sollen auch die Kinder aktiv mitspielen. "Vor dem Benefizspiel werden wir die Aktion "TriXitt" um Stefan Grummel auf dem Platz austragen. Die Kinder können dort unter Anleitung kicken und etwas lernen", sagt Hahnenberg. Als besondere Gäste dürfen sich die Besucher auf Gladbach-Profi Christoph Kramer und den Düsseldorfer Fortunen Ivan Paurevic freuen, die sicherlich das ein oder andere Autogramm schreiben werden.

Ein Problem bleibt allerdings: Zeitgleich tritt an diesem Tag Rot-Weiss Essen gegen Fortuna Köln an. "Das hat uns schon hart getroffen, aber wir fangen früher an und wir enden später. Also sind alle vor und nach dem Spiel willkommen", sagt Hahnenberg optimistisch.

Autor:

Kommentieren