Verteidiger Lilian Thuram ist mit sofortiger Wirkung aus der französichen Nationalmannschaft zurückgetreten.

Thuram beendet Nationalelf-Karriere

as
27. Juli 2004, 10:26 Uhr

Verteidiger Lilian Thuram ist mit sofortiger Wirkung aus der französichen Nationalmannschaft zurückgetreten. "Bei der WM 2006 in Deutschland könnten neue Spieler stärker als ich sein", erklärte der 32-Jährige.

Nach Marcel Desailly hat mit Lilian Thuram ein weiterer Weltmeister seinen Rücktritt aus der französischen Nationalmannschaft erklärt. "Bei der WM 2006 in Deutschland könnten neue Spieler stärker als ich sein. Die Ära Thuram ist zu Ende", erklärte der 32 Jahre alte Defensivspieler vom italienischen Rekordmeister Juventus Turin in einem Interview mit der einheimischen Fachzeitung L'Equipe.

Thuram absolvierte 103 Länderspiele (zwei Tore) und gewann mit der "Equipe tricolore" 1998 im eigenen Land den WM-Titel sowie zwei Jahre später in Belgien und den Niederlanden auch die Europameisterschaft. Bei den misslungenen Versuchen einer erfolgreichen Titelverteidigung 2002 bei der WM in Asien (Vorrunde) sowie zuletzt bei der EM in Portugal (Viertelfinale) gehörte der frühere Profi des AS Monaco und AC Parma ebenfalls zu Frankreichs Aufgebot.

Angesichts von Thurams Rücktritt spekulierte L'Equipe, dass weitere Stars aus dem französischen Team ihre internationalen Laufbahnen in Kürze beenden könnten. Das Blatt nannte namentlich Superstar Zinedine Zidane (Real Madrid), Torhüter Fabien Barthez (Olympique Marseille) und Bayern Münchens bisherigen Verteidiger Bixente Lizarazu.

Autor: as

Kommentieren