In Zukunft könnte der italienische Ex-Nationalspieler Gianluca Vialli auf der Trainerbank von Lazio Rom sitzen. Nach einem Bericht der Sportzeitung Gazzetta dello Sport will Vialli das Angebot des Klubs annehmen.

Lazio nimmt Kontakt zu Vialli auf

jt
13. Juli 2004, 12:14 Uhr

In Zukunft könnte der italienische Ex-Nationalspieler Gianluca Vialli auf der Trainerbank von Lazio Rom sitzen. Nach einem Bericht der Sportzeitung Gazzetta dello Sport will Vialli das Angebot des Klubs annehmen.

Ex-Meister Lazio Rom ist auf der Suche nach einem Trainer-Ersatz für den zu Inter Mailand abgewanderten Roberto Mancini offenbar fündig geworden. Der frühere italienische Nationalspieler Gianluca Vialli soll ab der kommenden Saison der Serie A das Traineramt übernehmen.

Nach einem Bericht der Sportzeitung Gazzetta dello Sport will Vialli das Angebot des Klubs annehmen, da ein Unternehmens-Zusammenschluss unter der Leitung des Großindustriellen Piero Tulli sich bereit erklärt hat, bei Lazio als Hauptaktionär einzusteigen, um den hochverschuldeten Klub vor dem Bankrott zu retten.

Tulli will mit Investitionen in Höhe von 20 Millionen Euro rund 25 Prozent der Lazio-Aktien übernehmen. Auch die römische Bank Capitalia will sich für die Rettung des börsennotierten Klubs einsetzen. Dadurch soll es Römern gelingen, die Lizenz für die kommende Saison zu erhalten.

Autor: jt

Kommentieren