Bei der Präsidentschaftswahl des spanischen Rekordmeisters Real Madrid ist der bisherige Amtsinhaber, Florentino Perez, mit überwältigender Mehrheit bestätigt worden.

Real weitere vier Jahre unter Präsident Perez

as
12. Juli 2004, 08:10 Uhr

Bei der Präsidentschaftswahl des spanischen Rekordmeisters Real Madrid ist der bisherige Amtsinhaber, Florentino Perez, mit überwältigender Mehrheit bestätigt worden.

Der alte und neu "Boss" des spanischen Renommierklubs Real Madrid heißt Florentino Perez. Der 57-Jährige erhielt bei der Präsidentschaftswahl nach inoffiziellen Informationen am Sonntag überwältigende 91,35 Prozent der Stimmen der insgesamt 23.401 Mitglieder der "Königlichen" und wird den Madrilenen damit weitere vier Jahre vorstehen. Ex-Präsident Lorenzo Sanz erhielt leidiglich 5,08 Prozent, der zweite Gegenkandidat Arturo Baldasano nur 1,96 Prozent der Stimmen.

Autor: as

Kommentieren