Zum neunten Mal erreicht Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund im Heimspiel am Sonntag (17.00 Uhr/live bei arena) gegen Werder Bremen die magische Grenze von einer Million Zuschauer in einer Saison. Der Jubiläumsgast wird in der Halbzeitpause des 15. Heimspiels von Stadionsprecher und Ex-Profi Norbert Dickel geehrt. Für die Partie gegen Bremen waren am Samstag nur noch 400 Karten verfügbar. Angesichts des mit 80.708 bereits ausverkauften Heimspiels gegen Schalke 04 am 12. Mai und der großen Nachfrage nach Karten für die Partie am 28. April gegen Eintracht Frankfurt, für die nur noch 7000 Tickets erhältlich sind, rechnet der BVB bis zum Saisonende mit insgesamt rund 1,24 Millionen Besuchern.

Zweitbeste Resonanz in Europa

Dortmund begrüßt den millionsten Besucher

14. April 2007, 14:51 Uhr

Zum neunten Mal erreicht Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund im Heimspiel am Sonntag (17.00 Uhr/live bei arena) gegen Werder Bremen die magische Grenze von einer Million Zuschauer in einer Saison. Der Jubiläumsgast wird in der Halbzeitpause des 15. Heimspiels von Stadionsprecher und Ex-Profi Norbert Dickel geehrt. Für die Partie gegen Bremen waren am Samstag nur noch 400 Karten verfügbar. Angesichts des mit 80.708 bereits ausverkauften Heimspiels gegen Schalke 04 am 12. Mai und der großen Nachfrage nach Karten für die Partie am 28. April gegen Eintracht Frankfurt, für die nur noch 7000 Tickets erhältlich sind, rechnet der BVB bis zum Saisonende mit insgesamt rund 1,24 Millionen Besuchern.

Das entspricht einem Schnitt von 72.780 Besuchern pro Bundesligaspiel. Dies ist nach Manchester United (75.829) der beste Besuch in Europa und bedeutet für den BVB etwa 100 Fans pro Heimspiel mehr als in der vergangenen Bundesliga-Spielzeit.

Autor:

Kommentieren