Nick Heidfeld will möglichst schnell seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei BMW verlängern und hat seinen Arbeitgeber unter Druck gesetzt. `Ich will nicht zu lange warten. Je früher das gereeglt ist, desto besser. Ich habe darüber auch schon mit Mario Theissen gesprochen´, sagte der Mönchengladbacher vor dem Großen Preis von Bahrain am Sonntag (13.30 Uhr/live bei Premiere und RTL). Heidfelds Kontrakt läuft zum Saisonende aus, die Option zur Verlängerung liegt bei BMW. Motorsportdirektor Theissen hatte angekündigt, erst `nach Ende der Saison´ die Fahrerpaarung für das kommende Jahr verkünden zu wollen.

Heidfeld setzt BMW unter Druck

Vertrag: `Je früher, desto besser´

12. April 2007, 15:31 Uhr

Nick Heidfeld will möglichst schnell seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bei BMW verlängern und hat seinen Arbeitgeber unter Druck gesetzt. `Ich will nicht zu lange warten. Je früher das gereeglt ist, desto besser. Ich habe darüber auch schon mit Mario Theissen gesprochen´, sagte der Mönchengladbacher vor dem Großen Preis von Bahrain am Sonntag (13.30 Uhr/live bei Premiere und RTL). Heidfelds Kontrakt läuft zum Saisonende aus, die Option zur Verlängerung liegt bei BMW. Motorsportdirektor Theissen hatte angekündigt, erst `nach Ende der Saison´ die Fahrerpaarung für das kommende Jahr verkünden zu wollen.

Heidfeld glaubt aber, `gute Karten´ zu haben. Der 29 Jahre alte Mönchengladbacher, der mit zwei vierten Plätzen zu Saisonbeginn überzeugt hatte, ist für nächstes Jahr auch bei Teams wie Honda oder Toyota im Gespräch. `Ich bin sehr glücklich mit BMW, wir haben fantastische Fortschritte gemacht´, sagte Heidfeld.

Autor:

Kommentieren