Stürmer Fernando Morientes will offenbar mit allen Mittel eine Rückkehr zu Real Madrid verhindern. Der spanische Nationalspieler hat nach eigenen Angaben

Morientes hat "keinen Bock" auf Real Madrid

as
29. Juni 2004, 11:54 Uhr

Stürmer Fernando Morientes will offenbar mit allen Mittel eine Rückkehr zu Real Madrid verhindern. Der spanische Nationalspieler hat nach eigenen Angaben "keinen Bock mehr, im Schatten anderer zu stehen".

Eine Rückkehr zu Real Madrid scheint Fernando Morientes derzeit mit allen Mitteln verhindern zu wollen. Der spanische Nationalspieler will offenbar seinen Rauswurf beim Rekordmeister provozieren. "Ich habe keinen Bock mehr, im Schatten anderer zu stehen. Ich bin kein Ersatzspieler, dafür bin ich nicht hier", sagte der Stürmerstar, der Real trotz eines gültigen Vertrags bis 2006 vorzeitig verlassen will, der Zeitschrift DT.

Chelsea und Monaco wollen Morientes

Dem Torschützenkönig der abgelaufenen Champions League, der mit der Nationalmannschaft bei der EM in Portugal bereits in der Vorrunde gescheitert war, sollen Angebote vom Premier-League-Klub FC Chelsea und vom AS Monaco vorliegen. Die Monegassen hatte Morientes in der abgelaufenen Saison mit neun Treffern ins Finale der Champions League geschossen, nachdem er vor Saisonbeginn auf Leihbasis zu den Franzosen gewechselt war. Im Endspiel in der Arena AufSchalke unterlag Monaco mit 0:3 gegen den FC Porto.

Morientes befürchtet nach seiner Rückkehr zu Real, die Bank drücken zu müssen, da die Positionen im Sturm an den brasilianischen Weltmeister Ronaldo und Nationalmannschafts-Kollegen Raul fest vergeben sind. "Wenn er denkt, dass er ein Stammspieler ist, dann wird er nach anderen Optionen suchen müssen", sagte Madrids Trainer Jose Antonio Camacho und empfahl Morientes indirekt einen Wechsel.

Autor: as

Kommentieren